Feldschiessen 2020

Das Feldschiessen der Kreisleitung 21 findet wie folgt statt:

  • 3. Juli 17:00-20-30
  • 4. Juli 09:00-12-00 & 14:00-20:00

Vorschiessen

  • 26. Juni 18:30-20:30 für die Altersgruppe ab 65 & Risikogruppen
  • 27. Juni 13:30-15:30
  • Weitere Daten in Absprache mit mir möglich

Sollten die Auflagen des BAG bis dahin nicht gelockert werden, dürfen wir auf sicher 2 Ständen schiessen. (Ausnahme für die KL21)

Es muss aber am selben Datum stattfinden.

Sollte es eine Lockerung geben, so dass wieder auf allen Scheiben geschossen werden darf, muss das Feldschiessen in Reutigen durchgeführt werden.

 

Die Abrechnung muss so oder so durch die Kreisleitung gemacht werden und wird nur an einem Ort stattfinden können.


Eröffnung Schiesssaison 2020

Werte Schützenkameraden

 

Mit der teilweisen Lockerung des Lockdowns und dem genehmigten Schutzkonzept vom SSV, haben wir an unserer Social Distancing Vorstandsitzung vom letzten Dienstag beschlossen, unseren Schiessbetrieb langsam und mit dem nötigen Schutzkonzept, anlässlich unserer Freien Übung vom nächsten Mittwoch, 13. Mai 2020 aufzunehmen.

 

Mit den täglich neuen Information Betreff Covid-19 ist es für uns schwierig, eine definitive Planung vorzunehmen. Über diesen Kanal werden wir versuchen, euch so gut wie möglich auf dem Laufenden zu halten.
Wettkampfschiessen sind bis am 8. Juni untersagt. Momentan kann ich euch "leider" auch noch keine weiteren News zum genauen Ablauf vom Feldschiessen bekannt geben.

 

Folgende Regeln sind zur Teilnahme an unseren Trainigs bis auf Weiteres strikte einzuhalten!

 

Macht euch mit dem Schutzkonzept vom SSV vertraut.

  • Wir setzen auf die Eigenverantwortung von euch! Mitglieder mit Krankheitssymptomen, die jedem Einzelnen mittlerweile bekannt sind, bleiben bitte zu Hause.
  • Beim Betreten der Anlage (inklusive Aussenbereiche) muss sich jede Person mit den nötigen Angaben (siehe Trainingsanwesenheitsliste welche beim Eingang links an der weissen Infotafel hängt) und mit dem eigenen Kugelschreiber registrieren. Es wird eine Eingangs- und Aus-gangskontrolle durchgeführt.
  • Im Schiessstand befinden sich nie mehr als max. 3 Schützen und 2 Warner/Schützenmeister, also max. 5 Personen.
  • Vor dem eintreten, werden die Hände mit dem dafür bereitgestellten Desinfektionsmittel desinfiziert.
  • Weiteres Desinfektionsmittel, sowie Seife und Papierhandtücher sind in der WC-Anlage bereitgestellt.
  • Munitionsausgabe erfolgt ausschliesslich durch Urs Wampfler. Sollte dieser gerade seinem Hobby frönen, kann ein Vorstandsmitglied herbeigerufen werden. Ebenfalls die nötigen Standblätter (z.B. für die Vereinsmeisterschaft) erfolgen ausschliesslich durch ein Vorstandsmitglied.
  • Es werden keine Schiesstaschen im Schiessstand geduldet. Der Schütze macht sich Draussen, bei den dafür bereitgestellten Tischen bereit (8-tung, achtet auch hier auf die Abstandsregelung, nehmt Rücksicht aufeinander) und tritt schiesstauglich in den Schiessstand. Der austretende Schütze oder der Schützenmeister meldet, Scheibe FREI.
  • Geschossen werden auf den Scheiben 1, 3 und 5. Damit alle Schützen zum Zuge kommen, sind wir darauf angewiesen, dass so zügig wie möglich geschossen wird. Keine Analysen und weitere zeitraubende Aktivitäten auf den Lägern.
  • Nach dem Schiessen, desinfiziert jeder Schützen, mit den dafür vorhandenen Zerstäuber, sein Läger.
  • Das Reinigen der Sportwaffe erfolgt, wenn immer möglich zu Hause. Ist diese nicht möglich, kann dies nach dem Schiessen, bei unserer Putzstation, aber nur mit dem eigenen Putzzeug erfolgen.
  • Schiessjacken, Pamir etc. werden nicht ausgeliehen. Jeder bringt sein eigenes Material mit.
  • Ebenfalls ist jeder, wenn erwünscht, für seine eigene Schutzmaske verantwortlich. Für Notfälle steht nach Absprache mit einem Vorstandsmitglied, eine kleine Reserve von Schutzmasken im Schützenhaus bereit.

Nach dem Training, kann ein kurzer sozialer Aufenthalt, unter ebenfalls strikter Berücksichtigung der Abstandsregelung und dem Gastrogesetz gewährleistet werden.

 

  • Im Schützenstübli stehen 3 Tische à 4 Personen zur Verfügung. Ebenfalls gibt es hier Seife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel.
  • Auf der Pergola sind dies 2 Tische à 4 Personen. Bei schönem Wetter könnten unter Berücksichtigung der 2 Meter Abstantsregelung, weitere Tische ins Freie gebracht werden.
  • Für die Getränke ist vorgesorgt. Bis auf weiteres wird keine Verpflegung angeboten.

 

Alle Beteiligten halten sich solidarisch und mit hoher Selbstverantwortung an das Schutzkonzept

 

Unter der Rubrik Jahresprogramm findet ihr ein momentan aktuelles Jahresprogramm. Wie einleitend bereits erwähnt ist eine definitive Planung für uns sehr schwierig. Kontaktiert häufiger unsere Homepage und verzeiht uns allfällige Fehler.
Für den Monat Mai gelten folgende Übungen;

  • 13. Mai 2020      18:00 – 19:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Veteranen 
                                 Ü60  reserviert
                                 19:00 – 20:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Schützen
                                 U60 reserviert
  • 20. Mai 2020      18:00 – 19:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Veteranen
                                 Ü60 reserviert
                                 19:00 – 20:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Schützen
                                 U60 reserviert
  • 27. Mai 2020      18:00 – 19:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Veteranen ab
                                 Ü60 reserviert
                                 19:00 – 20:00 Uhr, Scheiben sind während dieser Zeit vordringlich für unsere Schützen
                                 U60 reserviert

Nun hoffe ich, euch Alles mitgeteilt zu haben….

Für weiter Frage stehe ich euch gerne zur Verfügung! Das es für mich während den Arbeitszeiten sehr schwierig ist private Telefonate zu tätigen (Abends kann es sein, dass ich mich an meine Comboxansage halte, "entweder kann oder will ich momentan nicht"), bitte ich euch dies via E-Mail, oder mit SMS / Whatsapp zu tun.

 

Weitere aktuellen Infos erfahrt ihr über;

Sportliche Grüsse

Sascha Zehr 

im Namen des Vorstandes


Das Schutzkonzept des SSV ist genehmigt

Download
schutzkonzept-ssv.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.1 KB

Prüfung Saisonstart 11. Mai 2020

HYGIENEVORSCHRIFTEN UND SCHUTZKONZEPTE DER SPORTVERBÄNDE

Grundsätzlich sind die Lockerungen nur erlaubt, wenn der jeweilige Sportverband ein detailliertes Schutzkonzept vorlegt. Dieses zeigt auf, wie die Sportart ausgeübt werden kann, so dass die Gefahr einer Ansteckung gering ist. Als Hilfestellung dienen die Rahmenvorgaben, welche die Bundesämter für Sport und Gesundheit zusammen mit den Gemeinden und Kantonen sowie mit Swiss Olympic und Ligavertretern erarbeitet haben. Regionale Vereine und Clubs können sich bei Fragen an den jeweiligen Dachverband wenden.

Der Schweizer Schiesssportverband hat ein solches Schutzkonzept erarbeitet und bereits am Sonntag, 26. April, eingereicht. Sobald es finalisiert und genehmigt ist, wird es auf swissshooting.ch publiziert. Der SSV rechnet im Verlauf der Kalenderwoche 19 (4. bis 10. Mai) mit einem Entscheid des Bundesamts für Sport. Danach ist klar, ob und unter welchen Bedingungen die Schiesssportvereine ab dem 11. Mai ihre Trainings wieder aufnehmen können. Für die Vereine wird ein Handout erstellt, das kurz erklärt, wie die Hygienevorschriften und die Vorsichtsmassnahmen aussehen und wie diese umzusetzen sind.

Der neue nationale Wettkampfkalender (mit Schiessbeginn ab 1. Juni), der kurz vor Ostern vorgestellt wurde, bleibt bestehen. Die zusätzliche Zeit, die bei einer Genehmigung des Schutzkonzepts und einer Aufnahme des Schiessbetriebs am 11. Mai zur Verfügung stehen würde, können die Vereine für ihre Trainings und die Kantonalverbände für allfällige Ausscheidungen für nationale Wettkämpfe nutzen.


Das Eidgenössische Schützenfest 2020 wird um ein Jahr verschoben

Informationen zum Eidgenössischen Schützenfest 2021  -  Allgemeines Schiessen

 

Werte Schützenkameraden

Nach dem Entscheid durch das OK des ESF Luzern 2020, das Eidgenössische Schützenfest ins Jahr 2021 zu verschieben, haben wir für die teilnehmenden Vereine erste Informationen zusammengestellt.

 

Viele Antworten auf ihre Fragen finden sie auf der Homepage des ESF 2020:

         https://www.lu2020.ch/fest-besucher/faq/

 

Zum Allgemeinen Schiessen der Vereine können wir Ihnen folgende, wichtige Informationen geben:

 

  • Anmeldungen:
  • Alle bisherigen Anmeldungen werden gelöscht. Die Vereine melden ihre Schützen ab 1. November 2020 neu an.
  • Schiesszeiten/Rangeur:
  • Alle bestätigten Schiesszeiten und Schiessplätze sind nicht mehr gültig. Die Vereine erhalten Ihre neu zugeteilten Schiesszeiten mit der Rechnung.
  • Bezahlte Rechnungen:
  • Alle bisher erfolgten Zahlungen werden den Vereinen auf ihrer ersten Rechnung 2021 gutgeschrieben. Dadurch ergibt sich eine Nachrechnung oder eine Gutschrift, welche während dem Fest am Schalter «Schiessbüchlein» bezogen werden kann.
    Auf Rechnungen für Nachmeldungen können die Gutschriften nicht verrechnet werden.
  • Annullationen von Vereinen mit gewünschter Rückvergütung der einbezahlten Beträge:
  • Vereine, die ihre Anmeldung stornieren wollen, teilen dies der Firma Hammer schriftlich mit Angabe einer gültigen Kontoverbindung mit. Die Rückvergütung erfolgt unter Abzug von Fr. 35.00 Annullationsgebühr pro Schütze (gemäss Schiessplan).

 

Die Verschiebung des ESF 2020 ins Jahre 2021 erfordert von allen Beteiligten viel Arbeit und grossen Planungsaufwand. Das OK hat versucht, für alle Schützen eine möglichst einfache und gerechte Lösung zu finden.

 

Wir hoffen selbstverständlich, Ihren Verein auch im nächsten Jahr am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern begrüssen zu dürfen.

 

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Fredy Baschung


Neuste Information betr. Corona - Virus

Download
2020-03-27_Newsletter_Praesidenten_Schie
Adobe Acrobat Dokument 530.2 KB

INFOS EWS/GM & Oberländerfinal

Der SSV hat bis 31.Mai ALLE Schiessanlässe sistiert! Somit wird das EWS und der Oberländerfinal nicht zu den vorgesehenen Daten stattfinden können. Wie und Wann das Einzelwettschiessen  und  eine Gruppenmeisterschaft 2020 durchgeführt wird und wie deren Qualifikation aussieht (Hauptrunden) hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt wir unseren Sport wieder ausüben können. Der SSV/BSSV  wird laufend informieren – Bitte beachtet die laufenden INFOS auf der OSV Hompage!

Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

 

Allen viel Geduld und „Blibet Gsund“

Euer EWS/GM Chef

 

Hanspeter Reusser


BSSV Newsletter 21. März 2020

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen

liebe Schützinnen und Schützen

Ich hoffe, dass ihr und eure Angehörigen gesund seid.

Im Moment können wir nicht beurteilen, wann die Krise vorüber ist und wann wir wieder schiessen dürfen. Ich hoffe, dass die

drastischen und richtigen Massnahmen des Bundes von allen eingehalten und bald ihre Wirkung zeigen werden.

In der Beilage leite ich den Newslettter des SSV weiter, indem über das weitere Vorgehen i.S. Schiessanlässe informiert wird. In

dieser besonderen Lage müssen wir kompromissbereit und flexibel bleiben und auch dafür sorgen, dass kreative Lösungen

gefunden werden können.

Generell hat das Kdo Ausb entschieden:

- Die ausserdienstlichen Schiesstätigkeiten sind bis 31.5.20 zu sistieren.

- Die Frist für die Durchführung der Bundesübungen (OP/JSK) wird bis 30.9.20 verlängert

- Ende April wird über eine allfällige Verlängerung entschieden.

- Instruktionsrapporte nach dem 16.3.20 mit dem zuständigen Mitglied der Schiesskommission entfallen definitiv.

- Alle Jungschützenleiterkurse, Schützenmeisterkurse und Schützenmeisterwiederholungskurse werden bis 31.5.20 sistiert. Allen

Schützenmeistern und Jungschützenleitern wird der Status in der VVA automatsich bis 31.12.20 verlängert.

  • Die Frist für die Erfassung der Vorstands- und Schiesstagemeldung wird bis 10.5.2020 verlängert. Sämtliche Schiessen bis und mit 19.4.20, die bereits erfasst sind, sind zu löschen.

Was bedeutet es für den BSSV:

Alle Schiesstätigkeiten und Versammlungen werden auf allen Stufen bis 31.5.20 sistiert.

Somit entfallen auch die GL-Sitzung vom 9.4.20 und die Sitzung der PK BSSV vom 16.4.20, der Feldschiessenkickoff vom 26.5.20.

Ich werde den Abteilungsleitern BSSV und den Landesteilpräsidenten direkt per Mail oder Telefon kommunizieren und allfällig notwendige Beschlüsse auf dem Mailweg einholen.

  1. Jungschützenkurse (JSK)

Die Frist für die Abrechnung der JSK durch die Vereine ist bis 30.9.20 verlängert. Somit können die JSK- Programme flexibel in den Vereinen nach Rücksprache mit den zuständigen Schiessoffizieren bis zu diesem Termin geschossen bzw. abgerechnet werden. Im Mai muss unser Jungschützenchef Kaspar Jaun  mit dem zuständigen Armeelogistikcenter Kontakt aufnehmen, wenn die Frist nicht verlängert wird.

  1. Obligatorische Programme (OP)

Die Frist für die Abrechnung wird für die OP bis 30.9.20 verlängert. Die Vereine können ihre Angebote nach Rücksprache mit dem zuständigen Schiessoffizier umplanen, sofern keine weitere Fristverlängerung kommt. Die Teilnahme am OP ist für 2020 nicht mehr obligatorisch, sondern freiwillig. Wer seine Waffe aber nach dem Dienst behalten will, sollte die Bedingungen für die Übernahme erfüllen können.

  1. Eidg. Feldschiessen (EFS)

Das EFS vom 5.-7.6.20 ist im Moment nicht gesichert. Um den Vereinen entgegen zu kommen, ist es möglich diese Jahr das Feldschiessen auch als Vereinsanlass bis Ende September zu organisieren. Der Feldchef René Weber wird die Situation laufend beurteilen und die Landesteilfeldchefs entsprechend auf dem Laufenden halten.

  1. Finals und Qualifikationen BSSV- und Landesschiessanlässe

Diese sind bis 31.5.20 sistiert. Martin Steinmann ist mit den Abteilungsleitern an einer Eventualplanung, die wir ab 31.3.20 innerhalb der GL BSSV per Mail genehmigen möchten und den Landesteilen zur Information zustellen werden. Ich empfehle bzw. ich bitte die Landesteile, sobald ihr unsere Eventualplanung habt, dies auch auf Landseteilstufe zu tun indem ihr die aktiven Amtsbezirke und selbständigen Matchverbände  (OMSV und EMSV) in die Planung einbezieht.

  1. Vereinanlässe und B-Schiessen

Bis 31.5.20 sistiert. Ab dann sind die zuständigen Vereine und OK's verantwortlich, sofern eine Schiessfreigabe erteilt ist.

Das Wichtigste:

Das Schiessen hat in diesen Tagen absolut keine Priorität. Wir müssen dafür sorgen, dass unser Gesundheitssystem die bevorstehenden Herausforderungen meistern kann, indem wir uns an die Regeln halten und zu Hause bleiben.

Wer nichts zu tun hat, nicht zur Risikogruppe gehört und gerne etwas tun würde, kann sich bei den Gesundheitsinstitutionen melden und seine Hilfe anbieten. Hilfe ist jetzt und in den kommenden Tag sehr willkommen.

In der Hoffnung euch vorerst zu dienen, danke ich für die Unterstützung bestens und wünsche allen gute Gesundheit!

Herzliche Schützengrüsse

Berner Schiesssportverband

Euer Präsident

Werner Salzmann


Amtsschiessen 2020

Liebe Schützenkameraden und Schützenkameradinnen

 

Auf der Basis des Entscheids des Bundesrats vom 13.03.2020 gegen den Corona-Virus, werden die Delegiertenversammlung vom Freitag 27. März 2020 im Restaurant Löwen in Wimmis sowie das Amtsschiessen vom 24. und 25. April 2020 leider abgesagt.

 

Vielen Dank für die Kenntnisnahme!

 

Liebi Grüess und blibet gsund!

 

 

Tanja Stucki


Schiessbetrieb bis mindestens 19. April 2020 eingestellt


Tag der offenen Tür

Besuchen Sie uns an unserem "Tag der offenen Tür" und werden Sie Teil der Schützenfamilie!

Ein Spass für Jung und Alt!


Schweins-Carrè Jasset 2020


Feldschiessen 2019

Das Eidgenössische Feldschiessen war so erfolgreich wie seit 2014 nie mehr. Vom 24. bis 26. Mai haben in der ganzen Schweiz 129'843 Menschen in einem Schiessstand das Feldschiessen-Programm geschossen. Das sind 2519 Teilnehmer (2 Prozent) mehr als im Vorjahr. Die Schützinnen und Schützen haben damit eindrücklich unter Beweis gestellt, dass der Schiesssport in der Schweiz lebt und dass auch die Abstimmung vom 19. Mai, die zu Ungunsten der Schützinnen und Schützen ausging, nichts daran ändern kann.


Tag der offenen Tür


Hauptversammlung 2019

Freitag, 08.03.2019, 20:00 Uhr, Restaurant Hirschen Kapf, Reutigen


Saujasset 2019


Lotto 2019


Vereinscup, Samstag, 15. September, Nachmittags

Bei herrlichem Herbstwetter nahmen elf Mitglieder am diesjährigen Cup-Schiessen teil.
Kurz gesagt; Michael Stellberg schoss an diesem Nachmittag in einer eigenen Liga. Mit 40/97, 40/93, 38/97 und 40/100 erreichte er ohne Probleme den Final wo er gegen Daniel Moser nochmals mit 40/96 nichts anbrennen lies. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resultaten und zum diesjährigen Cupsieger.

 

Rangliste

1. Michael Stellberg

2. Daniel Moser

3. Sascha Zehr

4. Hanspeter Künzi

5. Franz Schmid

6. Peter Schneiter

7. Marc Mollet

8. Urs Wampfler

9. Reto Siegenthaler

10. Ruedi Hänni

11. Heinz Siegenthaler

 

Allen Beteiligten gebührt ein Dankeschön für die Mithilfe, die gesponserten Preise (so dass niemand das Schützenhaus mit leeren Händen verlassen musste) und die nötige Disziplin vor, während und auch nach dem Schiessen.


1. Augustfeier

Das erste Mal wurde die Augustfeier für die Gemeindebevölkerung im Schützenhaus im Moos organisiert und durchgeführt.

Bei wunderschönem Wetter erlebten jung und alt einen gemütlichen und geselligen Abend bei "Chäsbrägel" und Bratwurst.

Dank dem kleinen Regenguss durften zur Freude der Kinder sogar Raketen und Zuckerstöcke abgefeuert werden!

Die Feldschützen Zwieselberg werden auch in Zukunft die Durchführung der Nationalfeier gerne übernehmen!

 

Fotos vom Anlass sind in der Galerie aufgeschaltet.


Rückrunde Amtscup Niedersimmental

Am 27. Juni fand in Höfen die Rückrunde im Amtscup Niedersimmental statt. Unsere Gruppe setzte sich mit 676 Punkten gegen Höfen mit 661 Punkten durch und steht somit im Amtscupfinal Niedersimmental.

 


Amtscup Thun

Am Mittwoch 13. Juni durften wir in unserem Stand Moos im Amtscup Thun gegen die Gruppe von Thierachern 1 antreten. Die Bedingungen waren suboptimal und die Resultate waren mit 2 Ausnahmen eher entsprechend.

Schlussendlich setzte sich unsere Gruppe in einem spannenden Endspurt mit 666 zu 664 Punkten durch und qualifizierte sich so für den Final im September in der Guntelsey.


Oberl. GM Final Guntelsey

Bei schönem Sonnenschein fand sich die Gruppe Zwieselberg 1 in der Guntelsey zum Gruppenfinal GM ein.

Geschossen wurde  ab 07:30 und das 2 Mal.

Das Ziel der Qualifikation für den GM Final und den kant. GM Final  musste schon nach der ersten Runde faktisch begraben werden.

Die Gruppe erreichte im Feld D mit den Ergebnissen aus  Runde 1 mit 654 Punkten und 666 Punkten aus Runde 2, den 44. Platz mit einem Total von 1320 Punkten.

 


Amtscup Niedersimmental

Am Freitag den 25. Mai empfingen wir die Schützenkameraden aus Höfen bei uns im Stand Moos zum Gruppenschiessen Amtscup Niedersimmental.

Leider fand weder die eine noch die andere Gruppe zur Höchstform.

Die Resultate mit 642 für Zwieselberg und 640 Punkten für Höfen sprechen für sich!

Hoffen wir auf eine bessere Rückrunde in Höfen!

 


Tag der offenen Schützenhäuser, 19. Mai 2018, Schiessplatz Moos


Hauptversammlung Restaurant Wiler , 9. März 2018

Am Freitag, 9. März 2018, hat die diesjährige Hauptversammlung mit 18 Vereinsmitgliedern stattgefunden. 
Das Protokoll der HV 2017, die Rechnungsablage 2017 sowie das Budget 2018 sind alle einstimmig gutgeheissen worden. 
Die Jahresbeiträge sind gegenüber dem Vorjahr unverändert belassen worden: 
-    Schützen mit Lizenz (Elite und Veteranen)              Fr. 100.-
-    Schützen ohne Lizenz sowie Passivmitglieder        Fr.   50.-
-    Ehrenmitglieder ohne Schiesstätigkeit                     beitragsfrei
-    Jungschützen und Vorstandsmitglieder                    beitragsfrei
Ab dem Jahr 2021 darf landesweit nicht mehr ins Erdreich geschossen werden. Damit unser Schiessbetrieb zu diesem Zeitpunkt weitergeführt werden kann, müssen 5 künstliche Kugelfangkästen beschafft werden. Das vom Vorstand vorbereitete Vorhaben ist von der Versammlung einstimmig gutgeheissen worden. Im Laufe des Jahres soll nun das erprobte Kugelfangsystem HYBAG der Firma Berin GmbH, Linden, eingebaut werden.
Das vorbereitete Schiessprogramm 2018 ist mit kleinen Abänderungen einstimmig gutgeheissen worden. Zu beachten ist die 3. Durchführung des Karabinerschiessens am Wochenende vom 25./26. August. Wir erwarten wiederum viele Schützinnen und Schützen aus dem ganzen Land zu einem spannenden Wettkampf. Ebenso zählen wir auf ein Mitwirken möglichst vieler Mitglieder unseres Vereins. Weiter hat die Versammlung die offizielle Teilnahme am Landesteilschiessen Oberaargau in Wangen a/Aare und Herzogenbuchsee beschlossen. Den teilnehmenden Schützen und Schützinnen wird zudem ein Unterstützungsbeitrag des Vereins ausgerichtet. Nachmeldungen sind möglich.
Laut Statuten waren die Chargenträger des Vereins für eine neue 2-jährige Amtsperiode zu wählen. Peter Brüllhardt, Präsident, trat nach 22, im Amt beziehungsweise nach total 34 Jahren im Vorstand, ins zweite Glied zurück. Ebenso gab Werner Siegenthaler sein Amt als Fähnrich nach 28 Jahren ab. Die beiden abtretenden Funktionsträger wurden mit grossem Applaus und dem Dank für die treuen Dienste im Verein aus ihren Ämtern entlassen. Als neuer Präsident wurde Daniel Moser gewählt. Daniel ist bereits Mitglied des Vorstandes und kennt das Schiesswesen bestens. Als neuer Fähnrich stellt sich Stefan Siegenthaler, langjähriges Vereinsmitglied, zur Verfügung. Die übrigen bisherigen Funktionsträger – Vorstandsmitglieder (siehe Flyer); Rechnungsrevisoren (Manuela Wegmüller + Erwin Zehr) – sind einstimmig wiedergewählt worden. Sie alle werden sich auch in den nächsten zwei Jahren mit viel Engagement zum Wohle und guten Gedeihen der Feldschützen Zwieselberg einsetzen. 

Unser Vereinskamerad Urs Graber ist als neues Mitglied in den Verband der Oberländischen Schützenveteranen aufgenommen worden. Als Zeichen der Verbundenheit überreichte ihm der Präsident das schöne Veteranenabzeichen mit den Gratulationen.  
In unserem Schützenstübli fehlt weiterhin ein Betreuer oder eine Betreuerin. Wie im letzten Jahr wird der Vorstand bemüht sein, stets genügend Tranksame bereitzuhalten. Damit insbesondere nach den abendlichen Schiessübungen eine kleine Verpflegungsmöglichkeit angeboten werden kann, wird wiederum eine Liste zum Eintrag von freiwilligen “Amateurköchen“ aufliegen. Dies hat letztes Jahr so gut funktioniert.
Wie Ihr feststellen könnt, ist das Schützenjahr 2018 nun gut vorbereitet.
Im Namen des neuen Präsidenten, Daniel Moser, und den Vorstandsmitgliedern hoffe ich, Euch recht häufig und zahlreich in unserer schönen Schiessanlage anzutreffen und wünsche Euch viel Erfolg, Freude an unserem Sport und einen freundschaftlichen Zusammenhalt.