Das Eidgenössische Schützenfest 2020 wird um ein Jahr verschoben


Neuste Information betr. Corona - Virus

Download
2020-03-27_Newsletter_Praesidenten_Schie
Adobe Acrobat Dokument 530.2 KB

INFOS EWS/GM & Oberländerfinal

Der SSV hat bis 31.Mai ALLE Schiessanlässe sistiert! Somit wird das EWS und der Oberländerfinal nicht zu den vorgesehenen Daten stattfinden können. Wie und Wann das Einzelwettschiessen  und  eine Gruppenmeisterschaft 2020 durchgeführt wird und wie deren Qualifikation aussieht (Hauptrunden) hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt wir unseren Sport wieder ausüben können. Der SSV/BSSV  wird laufend informieren – Bitte beachtet die laufenden INFOS auf der OSV Hompage!

Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

 

Allen viel Geduld und „Blibet Gsund“

Euer EWS/GM Chef

 

Hanspeter Reusser


BSSV Newsletter 21. März 2020

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen

liebe Schützinnen und Schützen

Ich hoffe, dass ihr und eure Angehörigen gesund seid.

Im Moment können wir nicht beurteilen, wann die Krise vorüber ist und wann wir wieder schiessen dürfen. Ich hoffe, dass die

drastischen und richtigen Massnahmen des Bundes von allen eingehalten und bald ihre Wirkung zeigen werden.

In der Beilage leite ich den Newslettter des SSV weiter, indem über das weitere Vorgehen i.S. Schiessanlässe informiert wird. In

dieser besonderen Lage müssen wir kompromissbereit und flexibel bleiben und auch dafür sorgen, dass kreative Lösungen

gefunden werden können.

Generell hat das Kdo Ausb entschieden:

- Die ausserdienstlichen Schiesstätigkeiten sind bis 31.5.20 zu sistieren.

- Die Frist für die Durchführung der Bundesübungen (OP/JSK) wird bis 30.9.20 verlängert

- Ende April wird über eine allfällige Verlängerung entschieden.

- Instruktionsrapporte nach dem 16.3.20 mit dem zuständigen Mitglied der Schiesskommission entfallen definitiv.

- Alle Jungschützenleiterkurse, Schützenmeisterkurse und Schützenmeisterwiederholungskurse werden bis 31.5.20 sistiert. Allen

Schützenmeistern und Jungschützenleitern wird der Status in der VVA automatsich bis 31.12.20 verlängert.

  • Die Frist für die Erfassung der Vorstands- und Schiesstagemeldung wird bis 10.5.2020 verlängert. Sämtliche Schiessen bis und mit 19.4.20, die bereits erfasst sind, sind zu löschen.

Was bedeutet es für den BSSV:

Alle Schiesstätigkeiten und Versammlungen werden auf allen Stufen bis 31.5.20 sistiert.

Somit entfallen auch die GL-Sitzung vom 9.4.20 und die Sitzung der PK BSSV vom 16.4.20, der Feldschiessenkickoff vom 26.5.20.

Ich werde den Abteilungsleitern BSSV und den Landesteilpräsidenten direkt per Mail oder Telefon kommunizieren und allfällig notwendige Beschlüsse auf dem Mailweg einholen.

  1. Jungschützenkurse (JSK)

Die Frist für die Abrechnung der JSK durch die Vereine ist bis 30.9.20 verlängert. Somit können die JSK- Programme flexibel in den Vereinen nach Rücksprache mit den zuständigen Schiessoffizieren bis zu diesem Termin geschossen bzw. abgerechnet werden. Im Mai muss unser Jungschützenchef Kaspar Jaun  mit dem zuständigen Armeelogistikcenter Kontakt aufnehmen, wenn die Frist nicht verlängert wird.

  1. Obligatorische Programme (OP)

Die Frist für die Abrechnung wird für die OP bis 30.9.20 verlängert. Die Vereine können ihre Angebote nach Rücksprache mit dem zuständigen Schiessoffizier umplanen, sofern keine weitere Fristverlängerung kommt. Die Teilnahme am OP ist für 2020 nicht mehr obligatorisch, sondern freiwillig. Wer seine Waffe aber nach dem Dienst behalten will, sollte die Bedingungen für die Übernahme erfüllen können.

  1. Eidg. Feldschiessen (EFS)

Das EFS vom 5.-7.6.20 ist im Moment nicht gesichert. Um den Vereinen entgegen zu kommen, ist es möglich diese Jahr das Feldschiessen auch als Vereinsanlass bis Ende September zu organisieren. Der Feldchef René Weber wird die Situation laufend beurteilen und die Landesteilfeldchefs entsprechend auf dem Laufenden halten.

  1. Finals und Qualifikationen BSSV- und Landesschiessanlässe

Diese sind bis 31.5.20 sistiert. Martin Steinmann ist mit den Abteilungsleitern an einer Eventualplanung, die wir ab 31.3.20 innerhalb der GL BSSV per Mail genehmigen möchten und den Landesteilen zur Information zustellen werden. Ich empfehle bzw. ich bitte die Landesteile, sobald ihr unsere Eventualplanung habt, dies auch auf Landseteilstufe zu tun indem ihr die aktiven Amtsbezirke und selbständigen Matchverbände  (OMSV und EMSV) in die Planung einbezieht.

  1. Vereinanlässe und B-Schiessen

Bis 31.5.20 sistiert. Ab dann sind die zuständigen Vereine und OK's verantwortlich, sofern eine Schiessfreigabe erteilt ist.

Das Wichtigste:

Das Schiessen hat in diesen Tagen absolut keine Priorität. Wir müssen dafür sorgen, dass unser Gesundheitssystem die bevorstehenden Herausforderungen meistern kann, indem wir uns an die Regeln halten und zu Hause bleiben.

Wer nichts zu tun hat, nicht zur Risikogruppe gehört und gerne etwas tun würde, kann sich bei den Gesundheitsinstitutionen melden und seine Hilfe anbieten. Hilfe ist jetzt und in den kommenden Tag sehr willkommen.

In der Hoffnung euch vorerst zu dienen, danke ich für die Unterstützung bestens und wünsche allen gute Gesundheit!

Herzliche Schützengrüsse

Berner Schiesssportverband

Euer Präsident

Werner Salzmann


Amtsschiessen 2020

Liebe Schützenkameraden und Schützenkameradinnen

 

Auf der Basis des Entscheids des Bundesrats vom 13.03.2020 gegen den Corona-Virus, werden die Delegiertenversammlung vom Freitag 27. März 2020 im Restaurant Löwen in Wimmis sowie das Amtsschiessen vom 24. und 25. April 2020 leider abgesagt.

 

Vielen Dank für die Kenntnisnahme!

 

Liebi Grüess und blibet gsund!

 

 

Tanja Stucki


Schiessbetrieb bis mindestens 19. April 2020 eingestellt


Tag der offenen Tür

Besuchen Sie uns an unserem "Tag der offenen Tür" und werden Sie Teil der Schützenfamilie!

Ein Spass für Jung und Alt!


Schweins-Carrè Jasset 2020


Feldschiessen 2019

Das Eidgenössische Feldschiessen war so erfolgreich wie seit 2014 nie mehr. Vom 24. bis 26. Mai haben in der ganzen Schweiz 129'843 Menschen in einem Schiessstand das Feldschiessen-Programm geschossen. Das sind 2519 Teilnehmer (2 Prozent) mehr als im Vorjahr. Die Schützinnen und Schützen haben damit eindrücklich unter Beweis gestellt, dass der Schiesssport in der Schweiz lebt und dass auch die Abstimmung vom 19. Mai, die zu Ungunsten der Schützinnen und Schützen ausging, nichts daran ändern kann.


Tag der offenen Tür


Hauptversammlung 2019

Freitag, 08.03.2019, 20:00 Uhr, Restaurant Hirschen Kapf, Reutigen


Saujasset 2019


Lotto 2019


Vereinscup, Samstag, 15. September, Nachmittags

Bei herrlichem Herbstwetter nahmen elf Mitglieder am diesjährigen Cup-Schiessen teil.
Kurz gesagt; Michael Stellberg schoss an diesem Nachmittag in einer eigenen Liga. Mit 40/97, 40/93, 38/97 und 40/100 erreichte er ohne Probleme den Final wo er gegen Daniel Moser nochmals mit 40/96 nichts anbrennen lies. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resultaten und zum diesjährigen Cupsieger.

 

Rangliste

1. Michael Stellberg

2. Daniel Moser

3. Sascha Zehr

4. Hanspeter Künzi

5. Franz Schmid

6. Peter Schneiter

7. Marc Mollet

8. Urs Wampfler

9. Reto Siegenthaler

10. Ruedi Hänni

11. Heinz Siegenthaler

 

Allen Beteiligten gebührt ein Dankeschön für die Mithilfe, die gesponserten Preise (so dass niemand das Schützenhaus mit leeren Händen verlassen musste) und die nötige Disziplin vor, während und auch nach dem Schiessen.


1. Augustfeier

Das erste Mal wurde die Augustfeier für die Gemeindebevölkerung im Schützenhaus im Moos organisiert und durchgeführt.

Bei wunderschönem Wetter erlebten jung und alt einen gemütlichen und geselligen Abend bei "Chäsbrägel" und Bratwurst.

Dank dem kleinen Regenguss durften zur Freude der Kinder sogar Raketen und Zuckerstöcke abgefeuert werden!

Die Feldschützen Zwieselberg werden auch in Zukunft die Durchführung der Nationalfeier gerne übernehmen!

 

Fotos vom Anlass sind in der Galerie aufgeschaltet.


Rückrunde Amtscup Niedersimmental

Am 27. Juni fand in Höfen die Rückrunde im Amtscup Niedersimmental statt. Unsere Gruppe setzte sich mit 676 Punkten gegen Höfen mit 661 Punkten durch und steht somit im Amtscupfinal Niedersimmental.

 


Amtscup Thun

Am Mittwoch 13. Juni durften wir in unserem Stand Moos im Amtscup Thun gegen die Gruppe von Thierachern 1 antreten. Die Bedingungen waren suboptimal und die Resultate waren mit 2 Ausnahmen eher entsprechend.

Schlussendlich setzte sich unsere Gruppe in einem spannenden Endspurt mit 666 zu 664 Punkten durch und qualifizierte sich so für den Final im September in der Guntelsey.


Oberl. GM Final Guntelsey

Bei schönem Sonnenschein fand sich die Gruppe Zwieselberg 1 in der Guntelsey zum Gruppenfinal GM ein.

Geschossen wurde  ab 07:30 und das 2 Mal.

Das Ziel der Qualifikation für den GM Final und den kant. GM Final  musste schon nach der ersten Runde faktisch begraben werden.

Die Gruppe erreichte im Feld D mit den Ergebnissen aus  Runde 1 mit 654 Punkten und 666 Punkten aus Runde 2, den 44. Platz mit einem Total von 1320 Punkten.

 


Amtscup Niedersimmental

Am Freitag den 25. Mai empfingen wir die Schützenkameraden aus Höfen bei uns im Stand Moos zum Gruppenschiessen Amtscup Niedersimmental.

Leider fand weder die eine noch die andere Gruppe zur Höchstform.

Die Resultate mit 642 für Zwieselberg und 640 Punkten für Höfen sprechen für sich!

Hoffen wir auf eine bessere Rückrunde in Höfen!

 


Tag der offenen Schützenhäuser, 19. Mai 2018, Schiessplatz Moos


Hauptversammlung Restaurant Wiler , 9. März 2018

Am Freitag, 9. März 2018, hat die diesjährige Hauptversammlung mit 18 Vereinsmitgliedern stattgefunden. 
Das Protokoll der HV 2017, die Rechnungsablage 2017 sowie das Budget 2018 sind alle einstimmig gutgeheissen worden. 
Die Jahresbeiträge sind gegenüber dem Vorjahr unverändert belassen worden: 
-    Schützen mit Lizenz (Elite und Veteranen)              Fr. 100.-
-    Schützen ohne Lizenz sowie Passivmitglieder        Fr.   50.-
-    Ehrenmitglieder ohne Schiesstätigkeit                     beitragsfrei
-    Jungschützen und Vorstandsmitglieder                    beitragsfrei
Ab dem Jahr 2021 darf landesweit nicht mehr ins Erdreich geschossen werden. Damit unser Schiessbetrieb zu diesem Zeitpunkt weitergeführt werden kann, müssen 5 künstliche Kugelfangkästen beschafft werden. Das vom Vorstand vorbereitete Vorhaben ist von der Versammlung einstimmig gutgeheissen worden. Im Laufe des Jahres soll nun das erprobte Kugelfangsystem HYBAG der Firma Berin GmbH, Linden, eingebaut werden.
Das vorbereitete Schiessprogramm 2018 ist mit kleinen Abänderungen einstimmig gutgeheissen worden. Zu beachten ist die 3. Durchführung des Karabinerschiessens am Wochenende vom 25./26. August. Wir erwarten wiederum viele Schützinnen und Schützen aus dem ganzen Land zu einem spannenden Wettkampf. Ebenso zählen wir auf ein Mitwirken möglichst vieler Mitglieder unseres Vereins. Weiter hat die Versammlung die offizielle Teilnahme am Landesteilschiessen Oberaargau in Wangen a/Aare und Herzogenbuchsee beschlossen. Den teilnehmenden Schützen und Schützinnen wird zudem ein Unterstützungsbeitrag des Vereins ausgerichtet. Nachmeldungen sind möglich.
Laut Statuten waren die Chargenträger des Vereins für eine neue 2-jährige Amtsperiode zu wählen. Peter Brüllhardt, Präsident, trat nach 22, im Amt beziehungsweise nach total 34 Jahren im Vorstand, ins zweite Glied zurück. Ebenso gab Werner Siegenthaler sein Amt als Fähnrich nach 28 Jahren ab. Die beiden abtretenden Funktionsträger wurden mit grossem Applaus und dem Dank für die treuen Dienste im Verein aus ihren Ämtern entlassen. Als neuer Präsident wurde Daniel Moser gewählt. Daniel ist bereits Mitglied des Vorstandes und kennt das Schiesswesen bestens. Als neuer Fähnrich stellt sich Stefan Siegenthaler, langjähriges Vereinsmitglied, zur Verfügung. Die übrigen bisherigen Funktionsträger – Vorstandsmitglieder (siehe Flyer); Rechnungsrevisoren (Manuela Wegmüller + Erwin Zehr) – sind einstimmig wiedergewählt worden. Sie alle werden sich auch in den nächsten zwei Jahren mit viel Engagement zum Wohle und guten Gedeihen der Feldschützen Zwieselberg einsetzen. 

Unser Vereinskamerad Urs Graber ist als neues Mitglied in den Verband der Oberländischen Schützenveteranen aufgenommen worden. Als Zeichen der Verbundenheit überreichte ihm der Präsident das schöne Veteranenabzeichen mit den Gratulationen.  
In unserem Schützenstübli fehlt weiterhin ein Betreuer oder eine Betreuerin. Wie im letzten Jahr wird der Vorstand bemüht sein, stets genügend Tranksame bereitzuhalten. Damit insbesondere nach den abendlichen Schiessübungen eine kleine Verpflegungsmöglichkeit angeboten werden kann, wird wiederum eine Liste zum Eintrag von freiwilligen “Amateurköchen“ aufliegen. Dies hat letztes Jahr so gut funktioniert.
Wie Ihr feststellen könnt, ist das Schützenjahr 2018 nun gut vorbereitet.
Im Namen des neuen Präsidenten, Daniel Moser, und den Vorstandsmitgliedern hoffe ich, Euch recht häufig und zahlreich in unserer schönen Schiessanlage anzutreffen und wünsche Euch viel Erfolg, Freude an unserem Sport und einen freundschaftlichen Zusammenhalt.